Plau am See

Aussichtsturm Moorochse

Plau am See
Parkhotel Klüschenberg - Hotel Plau am See

Hotel Plau am See

Natur Pur im Aussichtsturm „Moorochse“

Den Aussichtsturm „Moorochse“ findet man direkt am Ufer des Plauer Sees, im Naturschutzgebiet „Nordufer Plauer See“. Er ist ein gern genutztes Ausflugsziel, von dem man einen wunderschönen Blick auf das Territorium des Naturschutzgebietes hat. Auch bei schlechtem Wetter haben die Besucher des Turms die Möglichkeit, die umliegende Natur in vollen Zügen zu genießen. Der überdachte Aussichtsturm wurde am 02. Juni1994 vom Förderverein des Naturparks übergeben und konnte dank der Hilfe einiger Sponsoren finanziert werden. Den Namen „Moorochse“ hat der Turm aufgrund der großen Rohrdrommel, einem Vogel des Gebietes, deren Männchen im Frühjahr einen dumpfen Ruf durch den Naturpark ertönen lässt.

Insgesamt zählt der Turm eine Besucherzahl von über 8.000 begeisterten Gästen pro Jahr.

Als Gast vom Aussichtsturm „Moorochse“ sollte man in jedem Fall ein Fernglas, eine Kamera und ein wenig Geduld mitbringen.

Mit dem Fernglas „bewaffnet“ kann man die verschiedensten Tierarten entdecken. Seeadler, Eisvögel, Kormorane, Haubentaucher, Lach- und Silbermöwen sind bei Weitem keine Seltenheit in dieser Region. Wenn man als Besucher außer Geduld auch ein bisschen Glück mitbringt, kann man vom Aussichtsturm „Moorochse“ auch andere Tiere wie beispielsweise im Plauer See badende Fischotter, in den frühen Morgenstunden jagende Seeadler, oder auch die Rohrdrommel, welche dem Turm seinen Namen verliehen hat, beobachten.

Auch die ungeübten Ornithologen unter den Gästen haben die Chance diese Seltenheiten zu entdecken, da der Naturpark in der Hochsaison Führungen anbietet, die die Erkundung der speziellen Tiere ermöglicht.

Wer plant einen Urlaub im Luftkurort Plau am See zu verbringen, sollte sich eine Wanderung durch den Naturschutzpark mit Aufenthalt  im Aussichtsturm „Moorochse“ nicht entgehen lassen.