Plau am See

Lehmmuseum in Gnevsdorf bei Plau am See

Plau am See
Parkhotel Klüschenberg - Hotel Plau am See

Hotel Plau am See

Ausstellungen im Lehmmuseum Gnevsdorf

Das Lehmmuseum in der Nähe von Plau am See befindet sich in einer reetgedeckten Scheune, welche im Jahr 1876 erbaut und im Jahr 1999 umfangreich restauriert und eröffnet wurde.

Im Mittelpunkt des in Deutschland einzigartigen Museums steht, wie der Name schon sagt, der hochwertige Bodenschatz Lehm. Zahlreiche Modelle und stilvoll angelegte Räume verleihen dem Lehmmuseum in Gnevsdorf ein einmaliges Ambiente.

Eines der Highlights im Lehmmuseum ist beispielsweise das begehbare Schwalbennest, das die Bedeutung und Nutzung des Baustoffs im Tierreich verdeutlicht.

Ebenso findet man in den Ausstellungen des Lehmmuseums eine art Zeittafel, in der sowohl der Werdegang als auch die frühere und heutige Verwendung des Materials dargestellt wird.

Entdeckungen im Lehmmuseum

Das Lehmmuseum bietet einen hervorragenden Einblick in die Techniken, mit denen Lehm für die verschiedensten Zwecke verarbeitet wird. Ebenso findet man interessante Werkzeuge aus vergangener Zeit, welche für die Arbeiten mit Lehm bis zum heutigen Tag verwendet werden.

Für Einheimische und Gäste der Region stehen im Lehmmuseum am Plauer See auch die verschiedenen Wochenkurse auf dem Programm. Ob für Anfänger oder Profis, ob jung oder alt, groß oder klein, hier kann wirklich jeder dabei sein und sich mit den Eigenschaften des Lehms sowohl theoretisch, als auch praktisch auseinandersetzen.

Wer einen Urlaub in Plau am See oder der Region plant, sollte sich das Lehmmuseum als eines der Ausflugsziele merken. Die Atmosphäre des 1871 erbauten Gebäudes, sowie die angebotenen Schnupperkurse für jung und alt machen das Lehmmuseum zu einem gern besuchten Ort in der Mecklenburgischen Seenplatte.