Plau am See

Die Kirche in Kuppentin

Plau am See
Parkhotel Klüschenberg - Hotel Plau am See

Hotel Plau am See

Ausstellungen in der Kirche

Nicht weit von Plau am See entfernt, findet man den Ort Kuppentin. Die idyllisch gelegene Gemeinde ist ein recht klein gehaltenes Dörfchen, welches mit Ausnahme der Wohnhäuser, über ein Gutshaus und die Kuppentiner Kirche verfügt.

Die Kirche befindet sich in einer idyllischen Naturumgebung die den wunderschön angelegten Friedhof, das alte Pfarrhaus und dem Pfarrerhof beinhaltet. In der Kuppentiner Kirche haben die Besucher die Möglichkeit eine besondere Ausstellung über das Leben eines Pfarrers und seiner Familie in der Mitte des 19. Jahrhunderts zu besuchen. Der Glauben, der in der Ausstellung näher erläutert wird, hatte in der Gemeinde schon immer eine besondere Bedeutung.

Ende des Jahres 2009 soll es voraussichtlich ein völlig neues Projekt in der Kuppentiner Kirche geben. Der Förderverein „Kirche Kuppentin“ hat beschlossen, ein Museum in einem Teil der Kirche zu integrieren und umfangreich über die Norddeutsche Kirchenentwicklung zu informieren.

Geschichte der Kuppentiner Kirche

Die Kuppentiner Kirche wurde am 3. August 1235 zum ersten Mal von Bischof Brunward Urkundlich erwähnt, und ist daher eine der ältesten Dorfkirchen Mecklenburg - Vorpommerns. Aufgrund der damaligen Sagen und Märchen der Slaven, den Ersteinwohnern Mecklenburgs, erhielt die Kirche den Namen vom winterlichen Kobold Kuppentin.

Da der Ort Kuppentin vom 12. bis zum 15 Jahrhundert über einen relativ großen Reichtum verfügte, konnte der Bau der Kuppentiner Kirche realisiert werden.

Sowohl die grundlegende Restaurierung als auch die umfangreiche Sanierung der Kirche konnte nur dank der Hilfe des Fördervereines „Kirche Kuppentin“ und den Spenden verschiedener Unternehmen und Einwohner bewerkstelligt werden.

Wer einen Urlaub im Luftkurort Plau am See plant, oder in der näheren Umgebung wohnt, sollte sich einen Ausflug zur Kuppentiner Kirche nicht entgehen lassen.